Chronik

Im Mai 1958 gründeten Werner und Herbert Joos, Manfred Schenk und Manfred Volz die Ringtennis-Abteilung im ESV Freiburg. Georg Kiner schloss sich kurz danach der Abteilung an. Abteilungsleiter wurde Herbert Joos. Gespielt wurde auf einem Betonplatz vor dem Vereinsheim (Kakadu). Bereits im August beteiligten wir uns bei einem Turnier des TV Gundelfingen mit der RTG Weidenau.


Unter der Anleitung von Werner Joos wurden 1959 hinter dem Handballhartplatz in Eigenarbeit drei Sandplätze errichtet, die nach dreimonatiger Bauzeit mit einem Turnier gegen den TV Gundelfingen eingeweiht wurden.


In den folgenden Jahren beteiligten sich die Spielerinnen und Spieler erfolgreich an den Gau-, Südbadischen-, Badischen- und Deutschen Meisterschaften.


Mehrfache Titelträger bei den Südbadischen waren Christa Joos (Langenbach), Gabi Schneider, Manfred Schenk und Herbert Joos.


Bei den Badischen Meisterschaften, die seit 1967 nach dem Zusammenschluss der beiden Landesturnverbände Süd und Nord durchgeführt wurden, errangen Traude Beck, Eva Stolterfoth, Christa Langenbach, Ingrid Hanser, Steffi Nordmann, Gerd Lang, Wolfram Fritsche, Ralf Langenbach, Manfred Schenk, Frank und Herbert Joos den Titel als Badischer Meister.


Bei Deutschen Meisterschaften belegten Erika Danner, Traude Beck, Hans Pfeiffer und Wolfram Pfrommer ausgezeichnete Plätze.
Den größten Erfolg hatte Dominik Hanser, der 1987 Deutscher Schülermeister wurde.


Nach über 20 Jahren, am 30.09.1980, nahm die Ringtennis-Abteilung Abschied von ihrer Anlage am Kakadu, die mittlerweile auf 5 Sandplätze erweitert war, um am 21.04.1981 auf dem neuen Sportgelände 6 Kunststoffplätze einzuweihen.


1983 feierten wir mit einem Mix-Schleifchenturnier mit Teilnehmern aus dem gesamten Badischen Raum das 25-jährige Abteilungsjubiläum. Die Abteilung zählte 12 Jugendliche und 28 Erwachsene.


1982 und 1989 richteten wir auf unseren Plätzen die Badischen Meisterschaften aus.


Zweimal, 1984 und anlässlich unseres 35-jährigen Abteilungs-Bestehens 1993 waren wir Ausrichter der Deutschen Meisterschaften, wobei die erste 1984 als Schlammschlacht in die Ringtennisgeschichte einging.


Wir beteiligten uns an Turnieren z.B. in Pforzheim, Mannheim, Karlsruhe und Konstanz. Wir waren bei einigen Turnfesten dabei und spielten einige Jahre mit einerMannschaft in der Regionalliga.


Die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft führten wir 1991 in der Turnhalle des Theodor-Heuss-Gymnasiums durch.


Im Mai 1991 schloss sich der Ringtennis-Abteilung eine Badmintongruppe an, die zunächst sehr eifrig dabei war. Leider hat sich diese Gruppe wieder aufgelöst.


1994 führten wir auf unseren Plätzen das 5. Mix-Schleifchen-Turnier, verbunden mit den Eisenbahner-Bezirksmeisterschaften durch.


Beim 70-jährigen Vereinsjubiläum 1997 hatten wir zu einem Mix-Schleifchenturnier eingeladen. Es war wieder einmal ein schönes Fest, obwohl uns der Wettergott nicht gut gesinnt war.


Beim 75-jährigen Vereinsjubiläum führten wir am 29. Juni 2002 die Eisenbahner- Bezirksmeisterschaften im Ringtennis durch. Gleichzeitig wurde am Samstag und Sonntag ein Mix-Schleifchen-Turnier ausgerichtet, zu dem Spitzenspieler aus dem Badischen Raum und von befreundeten Ringtennisvereinen kamen. 


Im Januar 2004 schlossen sich einige Badmintonspieler/innen aus dem Vauban als Untergruppe der Ringtennisabteilung an. Sie trainieren fleißig jeden Sonntag in der Karolin-Reiber-Halle.


Nach langjähriger Pause fand 2001 unser Altmeister Hans Pfeiffer wieder zum Ringtennissport zurück.
Wegen beruflicher Veränderung und Umzug nach Hannover verließ uns 2003 Dirk Wilk, der lange Jahre als Übungsleiter tätig war. Manfred und Yu Mei Jörger zogen wieder nach Konstanz und schlossen sich dort dem FC Konstanz an.
Trotz des Neuzugangs von Karl Schäfer, der zu unserer Gründerzeit beim TV Gundelfingen gespielt hatte, ist der Verlust dieser 3 Spieler nicht auszugleichen. So sind wir ständig auf der Suche nach neuen oder auch "alten" Ringtennisspielern.


Anlässlich des 50-jährigen Abteilungsjubiläums findet am 27. und 28. September 2008 auf unseren Plätzen ein Jubiläums-Schleifchenturnier durchführen.
Im Jubiläumsjahr setzt sich die Leitung der Ringtennisabteilung wie folgt zusammen: 
Abteilungsleiter: Herbert Joos
Vertreter: Hans Pfeiffer
Kassenwart: Bernd Cherubim
Schriftführer: Stefan Kleiser
Jugendwart: Patrick Cherubim
Vergnügungswart: Stefan Kleiser

Herbert Joos


nach oben